Der Osterkater

Heute gibt’s hier mal was mit echtem Mehrwert: den sad but awesome Osterkater!

Den könnt ihr euch zum Beispiel heute Abend schön antrinken. Dann ladet ihr euch die pdf-Datei am Ende dieses Beitrags runter und druckt euch den Osterkater aus.

Wer ganz besonders kreativ und crazy ist, greift jetzt zu den Buntstiften und malt den kleinen Scheißer aus.

Danach sauber entlang der Konturen ausschneiden (was sich mit einem Osterkater und zittriger Hand manchmal schwierig gestaltet, aber ihr kriegt das schon hin!). (Ihr könnt ihn natürlich auch erst ausschneiden und dann anmalen. Ist ja ein freies Land…)

Dann schneidet ihr links einen kleinen Schlitz in das weiße Band und zieht den Nippel durch die Lasche. Zack bumm, fertig ist der Osterkater.

Jetzt könnt ihr damit schöne, individuelle Osternester ausschmücken. So zum Beispiel:

Und das Schöne ist: ihr könnt euch die PDF so oft ausdrucken, wie ihr mögt und so viele Osterkater wie ihr wollt basteln! 

Hier ist der Link zum Runterladen 

Und falls das mit dem Runterladen nicht klappt, schreibt mir einfach eine mail an sadbutawesome@gmail.com , dann kriegt ihr euren Osterkater zugeschickt.

Viel Spaß & schöne Ostern!